Mein Test – das HighEnd Fotobuch von Saal Digital

Saal Digital wirbt mit einer 100% Zufriedenheitsgarantie für hochwertige Fotoprodukte mit brillanter Qualität, die in der Regel in 1-2 Werktagen versandfertig sind. Gerade bei Hochzeitsfotobüchern möchte man keine Abstriche machen, und so habe ich mich als Tester des HighEnd Fotobuches beworben. Denn nach der eigenen Traumhochzeit das eigene Hochzeitsfotobuch mit den wichtigsten emotionalen Momenten in der Hand zu halten und sich beim Durchblättern gemeinsam mit Familie und Freunden zu erinnern, ist unbezahlbar. Wie bei allen Produkten rund um das Thema Hochzeit, kann man auch bei Fotobüchern von günstig bis hochwertig seinem Geschmack und Geldbeutel entscheiden lassen. Für meine Kunden habe ich nun die Qualität eines Fotoechtdruckes getestet. Hier nun mein Bericht:

Über Saal Digital und die Qual der Wahl

Ich hatte bei Saal Digital schon Fotos und Poster bestellt, mit denen ich sehr zufrieden war. Die Website ist übersichtlich und modern gestaltet. Die Produkte sind nach folgenden Kategorien aufgeteilt: Fotobuch, Fotoheft, Fotos, Karten, Poster, FineArt, Kalender, Wandbilder. Es gibt einen Support, einen „Auftragscockpit“ und einen Profibereich. Die Lieferzeiten und Versandkosten sind direkt zu den Produkten ersichtlich. Bevor es an die eigentliche Gestaltung geht, hat man bereits die Qual der Wahl: man hat die Auswahl zwischen diversen Größen, Hoch- und Querformat, sowie quadratisch. In der Regel kann man 26 bis 120 Seiten wählen. Saal Digital bietet die Layflat Bindung, wodurch Fotos auf Doppelseiten ohne Beschnitt erscheinen. Davon bin ich absolut überzeugt! Bei den Oberflächen der Innenseiten kann man sich zwischen Fotopapier (glänzend oder matt) und HighEnd-Druck (matt) entscheiden. Bei den Coveroberflächen gibt es die Möglichkeit verschiedener Ledereinbände oder eines eigenen Fotos in matt/glänzend. Zudem kann man das Cover wattieren lassen. Auf Wunsch kann man den Barcode weglassen. Zusätzlich besteht die Auswahl einer Geschenkverpackung in 2 Ausführungen. Wem 36 Seiten reichen, der kann das Fotobuch XT (extra thick) ausprobieren, mit extra dicken Seiten. Je nach Auswahl erhöht oder senkt sich der Gesamtpreis.

Dafür habe ich mich entschieden

Für dieses Hochzeitsfotobuch habe ich mich für ein quadratisches Fotobuch 28x28cm, Fotopapier matt, mit wattiertem Cover mit eigenem Foto matt, mit Standard-Barcode und einer Seitenanzahl von 116, sowie für die Geschenkverpackung anthrazit matt entschieden. Als Gesamtpreis lag ich damit bei 150,45 EUR.

Fotobuchgestaltung mit der Saal Design Software

Die größte Hürde war zunächst das Vorsortieren der bereits professionell bearbeiteten Bilder. Dann habe ich mir die Saal Design Software kostenlos heruntergeladen, ohne Probleme installiert, und es ging los mit der Gestaltung.

Da ich schon Software von diversen Fotoproduktanbietern bedient habe, bin ich mit dieser Software gut zurechtgekommen. Die Software ist intuitiv gestaltet. Im Großen und Ganzen war ich mit dem Funktionsspektrum zufrieden.

Wer gar keine Erfahrung mit der Gestaltung von Fotobüchern hat und wer sich wenig Arbeit machen möchte, der kann sowohl einen Fotobuch-Assistenten verwenden, welcher die Fotos automatisch auf den Seiten platziert, als auch die Hintergründe themenspezifisch (Baby, Urlaub, Hochzeit etc.) verwenden. Grundsätzlich kann man das Layout der einzelnen Seiten, also die Anzahl und Platzierung einzelner Fotos individuell festlegen, Hintergründe farblich gestalten, Fotorahmen auswählen, sowie Texte und Cliparts einfügen. Für den einen oder anderen sind vielleicht auch die Fotobuch Tutorials auf der Saal Digital Seite interessant: http://www.saal-digital.de/service/video-tutorial/. Außerdem bietet Saal Digital einen Support per Mail und einen Sofort-Chat.

Nach dem Motto weniger ist mehr, habe ich mich dafür entschieden, meine Fotos auf weißem Untergrund großformatig abzubilden. Die Fotos sind überwiegend farbig, und nur auf wenigen Doppelseiten in schwarzweiß abgebildet. So erhält das Hochzeitsfotobuch ein klares und edles Design. Auf wenigen Seiten habe ich kleine Texte eingefügt.

Bei der Gestaltung hat es sich als positiv erwiesen, dass die Fotos nicht erst importiert werden müssen, sondern direkt vom PC ausgewählt und in die vorbereiteten Bildboxen „gezogen“ werden können. Außerdem gibt die Software wertvolle Tipps und Warnungen, z.B. ob die Qualität des Fotos ausreichend ist oder ob das Bild zu nah am Seitenrand platziert wurde. Auch eine Rechtschreibprüfung ist enthalten. Am Ende habe ich das Fotobuch als PDF-Vorschau erzeugen lassen, um in der großen Vollbildansicht das Ergebnis besser beurteilen zu können. Diese Funktion ist sehr wertvoll.

Für Profis: ICC-Profil für Fotobücher

Um ein optimales Farbergebnis erzielen zu können, stellt Saal Digital ein eigenes ICC-Profil für den Softproof zum Download bereit. Profis können die Bilder in einem geeigneten Bildbearbeitungsprogramm, wie Photoshop oder Lightroom, bearbeiten und die Ergebnisse der verschiedenen Produkte vorab simulieren. Leider fehlt in der Saal Design Software die Farbmanagement Unterstützung. Die Bilder unterscheiden sich farblich von der Ansicht in Lightroom (mit und ohne ICC-Profil).

Bestellung und Versand

Um das Fotobuch kostenpflichtig bestellen zu können, muss man seine Kontaktdaten angeben, sowie die Zahlart (Rechnung, Lastschrift, Kreditkarte, PayPal). Im Anschluss wird automatisch die Bestellung innerhalb weniger Minuten hochgeladen und damit ist der Bestellvorgang beendet. Abschließend wird man per Mail über den Status der Bestellung informiert. Ich habe am 28.11.2017 um 22:49 Uhr bestellt und das Fotobuch wurde am 01.12.2017 um 13:39 Uhr  gut geschützt in einem festen Kartonumschlag geliefert.

Das fertige Produkt

Schon beim ersten Durchblättern war ich von der Optik des Fotobuches positiv überrascht. Das Buch wurde in der schlichten anthrazitfarbenen Geschenkverpackung geliefert und wirkt, auch durch die Wattierung, sehr hochwertig. Das Papier im Innenteil ist stark und lässt sich schön blättern. Die Bildqualität ist scharf und detailgetreu. Die Layflat Bindung ist, genau wie die Schnitte und Kanten, sauber verarbeitet. Die großformatigen Bilder (max. 3 pro Doppelseite) wirken auf den weißen Hintergründen sehr edel. Es gibt keinen Bildverlust durch eine Wölbung wie bei herkömmlichen Büchern. Durch die matten Oberflächen sind Fingerabdrücke nicht sichtbar. Der kleine QR-Code auf der Rückseite stört mich nicht.

Fazit

Wie anfangs geschrieben, wirbt Saal Digital mit einer 100% Zufriedenheitsgarantie für hochwertige Fotoprodukte mit brillanter Qualität, die in der Regel in 1-2 Werktagen versandfertig sind. Ich wurde nicht enttäuscht: Für einen verhältnismäßig günstigen Preis erhält man eine ausgezeichnete Profiqualität auf Fotoechtpapier. Es ist ein hochwertiger Bildband entstanden, der hinsichtlich der Bildqualität und Verarbeitung absolut keine Beanstandungen ergibt. Ich bin absolut zufrieden. Im Vergleich mit allen Fotobüchern, im gleichen Preissegment, die ich bisher erstellt oder gesehen habe, finde ich das Preis-/Leistungsverhältnis gerechtfertigt und kann auf jeden Fall eine Empfehlung aussprechen. Wie die Haltbarkeit des Buches ist, wenn es häufig durchgeblättert wird, darüber kann ich noch nichts sagen. Die Lieferzeit war auch sehr zufriedenstellend.

Hier nochmal eine kurze Zusammenfassung von Pro und Contra aus meiner Sicht:

Pro:

  • Saal Digital gibt eine 75-jährige Farbechtheitsgarantie
  • Layflat/Panoramabindung, wodurch Bilder ohne Falz doppelseitig gedruckt werden können
  • auch ein über 100-seitiger Bildband sprengt nicht den finanziellen Rahmen und ist auch für Hochzeitsfotobücher geeignet
  • Geschenkverpackung verfügbar und optisch ansprechend
  • schneller Druck und Versand
  • Fotos müssen nicht erst importiert werden
  • Bildqualität ist scharf und detailgetreu
  • arbeitet man mit der Software, kann man das Projekt speichern und zu einem späteren Zeitpunkt fortsetzen
  • Kennenlerngutschein in Höhe von 15EUR für das erste Fotobuch: FB244SDK
  • Mustersets von Saal Digital erhältlich für 10/15EUR inkl. Wertgutschein des Verkaufspreises
  • PDF als Vorschau
  • bereits die 1. Seite wird bedruckt (Geschmackssache)

Contra:

Da gibt es eigentlich nicht viel. Es ist auch eher eine Empfehlung/ ein Wunsch:

  • fehlendes Farbmanagement in der Saal Design Software.

Mir wurde ein Gutschein in Höhe von 40€ von Saal Digital für diesen Test zur Verfügung gestellt. Ich habe hier meine tatsächliche Meinung dargestellt und wurde nicht von Saal Digital beeinflusst.

Wenn euch die Rezension gefallen hat oder ihr noch Fragen zum Fotobuch habt, schreibt mir gerne einen Kommentar oder eine Mail!

Viel Spaß beim Erstellen Eurer eigenen Fotobücher!

Euer Silvio ????

1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.